Home

Geschichte

Elfie Gmachl

Der Stiftungsrat

Förderungen

Links

Impressum

Etappen der Stiftungsgründung:
 
 
Elfriede Gmachl stirbt zum Jahresende 2000. Es gibt keine hinterbliebenen Verwandten.
Ihr gesamtes Vermögen hinterläßt sie der Salzburger Plattform gegen Atomgefahren.
Ein Kreis von PLAGE-Geistern war seit längerem von ihrem letzten Willen in Kenntnis gesetzt.
Die Höhe des Vermögens war aber für alle PLAGE-Mitglieder überraschend. Die Gründung
einer gemeinnützigen Stiftung schien daher der sinnvollste Weg.
 
Frühjahr 2001: Verhandlung vor dem Verlassenschaftsgericht
 
Juli 2001: Einantwortungsurkunde des Gerichts, rechtskräftig mit August 2001.
 
Herbst 2001: Allgemeine Konzipierung der Stiftung, Namensgebung, Entwürfe des Stiftungszwecks.
 
2002: Entwürfe für die Stiftungssatzung und Stiftungserklärung.
 
2003: Endfassung und Einreichung der Stiftungserklärung.
 
4.12.2003: Die Stiftungsbehörde genehmigt per Bescheid die Stiftungserklärung:
"Gemäß §§ 5 und 6 des Bundes-Stiftungs- und Fondsgesetzes, BGBl. Nr. 11/1975 (...)
wird die Errichtung einer Elfi Gmachl-Stiftung Atomfreie Zukunft als zulässig erklärt."
 
Jänner 2004: Einreichung der Stiftungssatzung sowie des Vorschlags zur Besetzung des
Stiftungsrates samt deren Einverständniserklärungen.
 
24. Februar 2004: Im Auftrag des Landeshauptmanns von Salzburg wird im Amtsblatt
zur Wiener Zeitung die Errichtung der Stiftung verlautbart.
 
25.3.2004: Die Stiftungsbehörde genehmigt per Bescheid die Stiftungssatzung sowie die
vorgeschlagenen acht Stiftungsratsmitglieder ("erstmalige Bestellung der Stiftungsorgane").
 
21.4.2004: Bekanntgabe des Ergebnisses der Wahl von Stiftungsratsvorsitzendem und
Stellvertreter an die Stiftungsbehörde. (Mag. Heinz Stockinger, MMag. Peter Machart.)
 
8.6.2004:  1. Stiftungsratssitzung in Salzburg.  Festlegung einer Geschäftsordnung für
den Stiftungsrat, sowie eines Verfahrens zur Auswahl von Projekten zur Förderung.
 
Bis Jahresende 2004 - endgültige Veranlagung des Stiftungsvermögens in langfristige Veranlagungsformen.

Nähere Informationen zur Stiftung finden sie in der Plattform-News Sondernummer
PN 2004/04: "Elfi Gmachl-Stiftung Atomfreie Zukunft"